Bonn - Die Preise für landwirtschaftliche Grundstücke sind in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr wie auch im übrigen Bundesgebiet erneut kräftig gestiegen. Magdeburg - 25 Jahre nach der Wiedervereinigung müssen in Sachsen-Anhalt noch rund 44.000 Hektar ehemals volkseigenen Ackers und Waldes privatisiert werden. Sie finden hier alles zum Thema: Pachtpreise Ackerland im Überblick sowie weiterführende Informationen und Adressen rund um Pachtpreise Ackerland. Bad Ems - Die landwirtschaftlichen Grundstücke in Rheinland-Pfalz sind teurer geworden. Potsdam - In einer Aktuellen Stunde beschäftigt sich der Brandenburger Landtag heute mit den steigenden Bodenpreisen im Land. München - 2012 wurden in Bayern 4.495 landwirtschaftliche Grundstücke (ohne Gebäude und ohne Inventar) mit einer landwirtschaftlich genutzten Fläche von 5.768 Hektar für insgesamt 183,7 Millionen Euro verkauft. Die Preise für Ackerland liegen in den Niederlanden mit durchschnittlich 63.000 Euro/ha an der Spitze in der EU, gefolgt von Italien mit 40.000 Euro/ha, teilte das Statistikamt der EU, Eurostat, anhand eines Vergleichs der jüngsten Daten von 2016 mit. Die regelmäßige Pflege des Bodens und der darauf wachsenden Pflanzen ist maßgeblich für den Ertrag, den ein Feld abwirft. Berlin - Die Verkaufspreise der Bodenverwertungs- und verwaltungsgesellschaft (BVVG) haben auch im zurückliegenden Jahr spürbar zugelegt. Ackerlandpreise. Lehsten - Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) will niedrigere Pachtpreise für Bauern bei der bundeseigenen Bodenverwertungs- und -verwaltungsgesellschaft (BVVG) durchsetzen. Düsseldorf - 2015 wurden in Nordrhein-Westfalen 2.579 landwirtschaftliche Grundstücke mit einer landwirtschaftlich genutzten Fläche von 3.605 Hektar im Wert von knapp 140 Millionen Euro verkauft. 44 ha arrondiertes Ackerland . Mit dieser marktwirtschaftlichen Regel lassen sich die Preissteigerungen auf dem Markt für landwirtschaftliche Grundstücke erklären. Schwerin - Das Land Mecklenburg-Vorpommern ist mit seinem Vorhaben gescheitert, die noch verbliebenen ehemals volkseigenen Agrarflächen vom Bund zu Vorzugspreisen zu erwerben und langfristig an heimische Landwirte zu verpachten. Schwerin - Enorm gestiegene Preise für Agrarflächen haben das Jahr 2008 für die bundeseigene Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH (BVVG) in Mecklenburg-Vorpommern zum bisher erfolgreichsten Jahr gemacht. Bei uns wird für Ackerland (sehr schwere Böden) 100 bis 150 € gezahlt. Bei uns sind sich die Landwirte wenigstens noch halbwegs einig, so dass der Preis nicht nach oben getrieben wird, … Paris - Trotz der allgemein schwachen Wirtschaftslage sind die Preise für landwirtschaftliche Flächen in Frankreich im vergangenen Kalenderjahr weiter spürbar gestiegen. Berlin / Erfurt - Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, sieht Bund und Länder in der Pflicht, dem Verkauf ostdeutscher Agrarflächen an Großinvestoren einen Riegel vorzuschieben. Besonders teuer sind Flächen im Norden des Kreises, mit dem Spitzenreiter in Volkmarsen. Berlin - Die Kauf- und Pachtpreise am landwirtschaftlichen Bodenmarkt in Deutschland sind in der letzten Dekade kräftig gestiegen und haben damit auch nach Auffassung der Bundesregierung inzwischen für viele Betriebe eine wirtschaftliche Belastungsgrenze erreicht. Trotzdem ist es möglich, durch überzeugende Argumente einen Preis auszuhandeln, der sowohl für den Verpächter als auch für den Pächter akzeptabel ist. Berlin - Bei einer bundesweit insgesamt nahezu unveränderten Bodenmobilität sind im vergangenen Kalenderjahr insbesondere in Ostdeutschland für Agrarland deutlich höhere Preise gezahlt worden als 2009. Bonn - Die Preise für landwirtschaftliche Grundstücke sind in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr dramatisch gestiegen. gesetzl. Schwerin - Die Preise für Agrarflächen haben sich in Mecklenburg-Vorpommern innerhalb von zwölf Jahren verfünffacht. Preis Grünland @Harpo Nein das Grünland hat ein Bauer gekauft und wird in den nächsten 20 Jahren meines Erachtens weder Bau- noch Industriegrund Bei uns südlich von München explodieren die Preise seit Jahren. Bad Ems - Die Pachtentgelte für landwirtschaftliche Flächen haben im vergangenen Jahr einen neuen Höchststand erreicht. Bonn/Münster - Die Preise für landwirtschaftliche Grundstücke sind in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr wie auch im übrigen Bundesgebiet erneut kräftig gestiegen. 17 Prozent mehr als 2015. Bezogen auf die Ertragsmesszahl (EMZ) betrug der Preis 1.445 € je 100 EMZ (im Vorjahr 1.452 €). Die Preise für Ackerland sind in Delmenhorst und im Landkreis Oldenburg 2010 stetig gestiegen. Richtwerte für landwirtschaftliche Nutzflächen können sich auf Ackerland, Größe 1,5 Hektar, regelmäßige Grundstücksform, normaler Kulturzustand sowie regional typische wertbestimmende Merkmale beziehen. Entdecke 795 Anzeigen für Ackerland zu Bestpreisen. Kamenz - Im vergangenen Jahr gab es 1.702 registrierte Verkäufe von landwirtschaftlichen Grundstücken in Sachsen. Preis für m² Ackerland bei uns bewegen sich die preise zwischen 3-4 euro wenn dein angebotener acker fast eben ist und kein schotterfeld, ist es meiner meinung nach preiswert waldorf antwortet um 31-08-2011 00:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User Berlin / Erfurt - Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, sieht Bund und Länder in der Pflicht, dem Verkauf ostdeutscher Agrarflächen an Großinvestoren einen Riegel vorzuschieben. Delmenhorst. Will sich ein Bauer vergrößern oder ein junger Landwirt eine Existenz gründen, musste er zuletzt für eine Fläche mehr als doppelt so viel … Mainz - Spekulanten und Großbetriebe im Obst- und Gemüsebau sind nach Ansicht vieler Bauern schuld an den teils rasant steigenden Preisen für landwirtschaftliche Flächen in Rheinland-Pfalz. Kamenz - Vergangenes Jahr fanden in 1.741 Einzelverkäufen rund 6.00 Hektar an landwirtschaftlicher Nutzfläche einen neuen Besitzer. Berlin - Keine Trendumkehr auf dem landwirtschaftlichen Bodenmarkt erwartet der Geschäftsführer der Bodenverwertungs- und -verwaltungsgesellschaft (BVVG), Stefan Schulz. Das Studio Münster des WDR brachte am 19.02.2014 folgende Nachricht: \"Im Kreis Coesfeld ist Ackerland so teuer wie seit Jahrzehnten nicht. Berlin - Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner dringt auf strengere gesetzliche Regeln, um Agrarflächen für Bauern erschwinglich zu halten. Bad Ems - 12.100 Euro hat ein Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche in Rheinland-Pfalz im Jahr 2014 im Schnitt gekostet. Viele Bauern können sich selber kein Ackerland mehr leisten und müssen öfter auf die Pacht ausweichen. Potsdam - Brandenburgs Agrarminister Axel Vogel (Grüne) hat Kritik am Entwurf der Leitlinien für ein Agrarstrukturgesetz zurückgewiesen. Das ist der höchste Stand seit den Aufzeichnungen der Ackerland-Preise im Jahr 1974.\" Auch in anderen Kreisen Nordrhein-Westfalens und speziell Westfalens erschienen in den letzten Jahr… Bonn - Am Fest des heiligen St. Martin, am 11. Das waren 198 Veräußerungsfälle weniger als im Jahr 2016. Erfurt - Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat zu einem sorgsameren Umgang mit der Ressource Boden aufgerufen. Das waren 31 Veräußerungsfälle mehr als im Jahr 2017. Hannover - Die Preiskurve für landwirtschaftliche Grundstücke zeigte jahrelang talwärts. Berlin/Magdeburg - Einen Acker zu kaufen oder zu pachten ist für Bauern in Sachsen-Anhalt besonders teuer. Dafür kann man sich einen Porsche kaufen. Schwerin - In Mecklenburg-Vorpommern haben sich die Bodenpreise innerhalb von zehn Jahren vervierfacht. Berlin - Der Höhenflug bei Preisen für Agrarflächen dürfte nach Einschätzung von Experten im neuen Jahr vorerst ein Ende haben. Schwerin / Greifswald - Die Grünen in Mecklenburg-Vorpommerns Landtag wollen die Verkaufs- und Pachtpreise für Boden gesetzlich eindämmen. Bad Ems - Im Jahr 2007 wurden in Rheinland-Pfalz 4.648 landwirtschaftliche Grundstücke mit einer Fläche der landwirtschaftlichen Nutzung von insgesamt 3.729 Hektar für 33,2 Millionen Euro verkauft. Hamburg - In Schleswig-Holstein haben im Jahr 2016 insgesamt 12.700 Betriebe eine landwirtschaftlich genutzte Fläche von gut 988.900 Hektar (ha) bewirtschaftet. Geschäftsführer Stefan Schulz sprach am vergangenen Donnerstag (12.1.) Hannover - Wer im vergangenen Jahr Agrarland kaufen wollte, musste dafür erheblich tiefer in die Tasche greifen als in 2007. Hannover - Für in 2008 und 2009 neu gepachtete landwirtschaftliche Flächen (LF) zahlte ein niedersächsischer Landwirtschaftsbetrieb im Durchschnitt 396 Euro pro Hektar und Jahr. Düsseldorf - 2019 wurden in Nordrhein-Westfalen 2.192 landwirtschaftliche Grundstücke mit einer landwirtschaftlich genutzten Fläche von 3.013 Hektar verkauft. Erfurt - Der Preis für Ackerland in Thüringen hat sich in den vergangenen neun Jahren mehr als verdoppelt. Wiesbaden - Der seit zehn Jahren in Deutschland zu beobachtende Anstieg der landwirtschaftlichen Grundstückspreise hat sich 2015 fortgesetzt, wenn auch in etwas abgeschwächter Form. Frankfurt a.M. - Die Nachfrage nach Agrar- und Forstflächen durch Landwirte und Kapitalanleger ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen und wird auch in 2014 hoch bleiben. Halle - In der Wissenschaft gibt es schwerwiegende Bedenken gegen eine stärkere Regulierung des Bodenmarkts. Januar in die Verbändeanhörung gegeben. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) bestätigte am Donnerstag, dass Behörden in solchen Fällen Verkäufe untersagen können. Schwerin - Die Entwicklungen am Milchmarkt sind weiterhin instabil. Das hat der Naturschutzbund Deutschland (NABU) jetzt mitgeteilt. NRW – ca. Die Ursachen sind vielfältig. Halle (Saale) - Im Jahr 2017 wechselten bei 3.418 Verkäufen landwirtschaftliche Grundstücke den Eigentümer. Will sich ein Bauer vergrößern oder ein junger Landwirt eine Existenz gründen, musste er zuletzt für eine Fläche mehr als doppelt so viel berappen wie noch vor zehn Jahren. Für manchen Bauern ist es eine existenzielle Bedrohung: In Brandenburg haben die Preise für landwirtschaftliche Flächen einen neuen Höchststand erreicht. Berlin - Das Bundesagrarministerium hat in einer Studie die Rolle von außerlandwirtschaftlichen Investoren beim Kauf und der Pachtung von landwirtschaftlichen Flächen in Deutschland untersuchen lassen. Erfurt - Unmittelbar vor Beginn der Grünen Woche in Berlin machen Thüringer Bauern Front gegen den Verkauf von Ackerland an Investoren. Provision: Für die Vermittlung zahlt der Verkäufer eine Courtage in Höhe von 7,14 % vom Kaufpreis ( inkl. Berlin - Die Rolle des Staates bei der Entwicklung der landwirtschaftlichen Kauf- und Pachtpreise hat die Leiterin des Thünen-Instituts für Betriebswirtschaft, Prof. Hiltrud Nieberg, thematisiert. Berlin - 25 Jahre nach der Wiedervereinigung tobt im Osten ein Kampf ums Ackerland. Deutschlandweit haben sich die Preise für Ackerland in den vergangenen zehn Jahren verdoppelt. Preise für Ackerland verdoppelt » Halle/Berlin - Die Preise für Äcker in Deutschland erklimmen immer neue Höchststände. Ackerland, Grünland oder Wald – Sie planen einen Verkauf Ihrer Flächen? Kiel - Zusammen mit dem Statistikamt Nord (StANord) hat das Landwirtschaftsministerium die Kauf- und Pachtpreise für landwirtschaftliche Grundstücke in Schleswig-Holstein für die Jahre 2016/2017 ausgewertet und veröffentlicht. Für einen Hektar (10 000 Quadratmeter) werden durchschnittlich 19 600 Euro fällig (1,96 Euro pro … Mit durchschnittlich rund 19.400 Euro/ha lagen die Preise bei den Verkehrswertverkäufen von Acker- und Grünland auf dem Niveau des Vorjahres. Stuttgart/Tengen - Schweizer Landwirte pachten und kaufen zunehmend Agrarflächen auf deutscher Grenzseite - dadurch sehen sich ihre Kollegen im Südwesten benachteiligt. Berlin - Die Kaufpreise für landwirtschaftlich genutzte Flächen (LF) haben sich in den vergangenen zehn Jahren in Ostdeutschland zum Teil mehr als vervierfacht, liegen aber nach wie vor unter dem Durchschnitt im Bundesgebiet. Das waren fast 1.100 Hektar bzw. Die Preise für landwirtschaftliche Grundstücke sind in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr dramatisch gestiegen, teilt die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen (NRW) mit. Bad Ems - Etwa 12.800 Euro pro Hektar mussten Bauern in Rheinland-Pfalz zuletzt durchschnittlich für ein Grundstück für landwirtschaftliche Nutzung zahlen. Waldeck-Frankenberg. Dabei handelte es sich ausschließlich um reine Flächenverkäufe (ohne Gebäude und ohne Inventar). Kamenz - Landwirtschaftliche Flächen im Gesamtwert von rund 32,2 Millionen Euro mit einem Durchschnittspreis von 4.858 € je Hektar wurden in Sachsen im Jahr 2007 veräußert. », Landwirtschaftliche Fl�chen immer teurer », Kauf von Agrarland durch Gro�investoren soll erschwert werden », Preise f�r Ackerland in Th�ringen verdoppelt - Immer mehr Nicht-Landwirte investieren », Gro�investoren Zugang zu Agrarland erschweren », Bodenpreise f�r Agrarfl�chen im Westen kr�ftig gestiegen », Landwirtschaftliche Grundst�cke in Sachsen-Anhalt kosten durchschnittlich �ber 18.000 Euro je Hektar », Brandenburg: Weniger landwirtschaftliche Grundst�cke wechseln den Besitzer », Schleswig-Holstein: Neuer Kauf- und Pachtpreisspiegel ver�ffentlicht », Mehr landwirtschaftliche Grundst�cke in Th�ringen verkauft », Regeln gegen Bodenspekulation erforderlich », Sch�rfere Gesetze f�r Landkauf gefordert », Bodenpreise erzielten durchschnittlich 20.200 Euro pro Hektar », Staat als Preistreiber auf dem Bodenmarkt », Mecklenburg-Vorpommern: Preise f�r Ackerland verf�nffacht », Landwirtschaftliche Fl�chen in Magdeburg am teuersten », Bodenpreise in Th�ringen auf Rekordh�he », Schleswig-Holstein: Kauf- und Pachtpreisspiegel ver�ffentlicht », Niederlande bei den Ackerpreisen in der EU f�hrend », Backhaus empfiehlt neue Vertragsmodelle f�r Milch zu testen », Kauf- und Pachtpreisspiegel f�r Schleswig-Holstein ver�ffentlicht », Deutlich weniger Agrarfl�chen in Ostdeutschland verkauft », Ackerpreise rasant gestiegen - Sachsen-Anhalt an der Spitze », Ackerpreise in Brandenburg mehr als verdreifacht », Ackerpreise in Sachsen fast verdreifacht », Kauf- und Pachtpreise seit 2006 kr�ftig gestiegen », Ackerland dominiert landwirtschaftlich genutzte Fl�chen in Bayern », NRW: Landwirtschaftliche Fl�chen im Wert von 162 Millionen Euro verkauft », Bodenmarktentwicklung bringt Agrarbetriebe an wirtschaftliche Grenzen », Brandenburg: Pachtpreise weiter gestiegen- Dauergr�nland erstmals �ber 100 Euro », Endspurt im Verkauf der letzten DDR-�cker », Agrarfl�chen in Sachsen zunehmend gefragt », Bodenpreise: Direktzahlungen f�r Anstieg verantwortlich », Preise f�r Agrarfl�chen in Schleswig-Holstein auf Rekordhoch », Pachtentgelte in Baden-W�rttemberg steigen », Neues Grundst�ckverkehrsrecht zur Regulierung der Bodenpreise », Bodenpreise in Mecklenburg-Vorpommern vervierfacht », Spekulanten und Gro�betriebe kaufen �cker auf », Pachtpreise in Schleswig-Holstein steigen weiter », Agrarstruktur durch Kauf- und Pachtpreisbremse sichern », Pachtpreise f�r Agrarfl�chen in Rheinland-Pfalz erreichen Rekordhoch », Bauern sorgen sich um Ausverkauf des Ackerlands - Preise explodieren », Agrarminister Schmidt f�r niedrigere BVVG-Pachtpreise », Agrar-Grundst�cke in Rheinland-Pfalz kosten knapp 13.000 Euro », Acker- und Gr�nland in Bayern weiter am teuersten », Landwirtschaftliche Grundst�ckspreise 2015 », Agrarfl�chen in Schleswig-Holstein: Durchschnittliche Kaufpreise erneut gestiegen », Th�ringen: �ber 4.000 landwirtschaftliche Grundst�cke wechselten den Besitzer », NRW 2015: Weniger landwirtschaftliche Grundst�cke verkauft », Landwirtschaftliche Grundst�cke im S�dwesten immer teurer », Pachtpreisbremse f�r Landwirtschaft in Niedersachsen geplant », Gr�ne wollen steigenden Bodenpreisen Einhalt gebieten », Fl�chenverbrauch setzt Bodenmarkt unter Druck », Ost-Ackerland bringt dem Bund deutlich weniger Geld », BVVG-Preise auch 2015 mit kr�ftigem Plus von 12 Prozent », Preise f�r Agrarfl�chen steigen j�hrlich um 12 Prozent », Umbruchverbot von Dauergr�nland bleibt bestehen », Bund verlangt H�chstpreise f�r Agrarfl�chen », Agrarminister Remmel pr�ft Ma�nahmen gegen teures Ackerland », Bodenpreise f�r Agrarland in NRW dramatisch gestiegen », NRW: 30 Prozent mehr landwirtschaftliche Grundst�cke verkauft », Bodenpreise in Deutschland verteuern sich erneut », Landwirtschaftliche Bodenpreise weiter gestiegen », 12.100 Euro f�r einen Hektar in Rheinland-Pfalz », �rger um Schweizer P�chter von Agrarfl�chen auf deutscher Grenzseite », Bund muss Ackerland nicht zum H�chstpreis verkaufen », Landwirte und Anleger ringen um Ackerland », Landwirtschaftliche Fl�chen in Brandenburg deutlich teurer », 5-Punkte-Plan zum Bodenmarkt in Brandenburg », Ramelow verfolgt Null-Versiegelungs-Strategie von Ackerfl�chen », Landwirtschaftliche Grundst�cke in Baden-W�rttemberg immer teurer », Ost-L�nder vereinbaren Kooperation in der Bodenpolitik », Bodenpreise in Frankreich weiter gestiegen », Bodenmarkt: Ende der Preisspirale nicht abzusehen », Preise f�r Ackerfl�chen in Bulgarien stark gestiegen », Bauernpr�sident nennt Bodenverwertungsgesellschaft Preistreiber ». Sie kommen eher über Agrarbetriebe an den Grund und Boden. Die Preise liegen nach Angaben der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen bei knapp 26.280 Euro je Hektar, etwa 2,60 Euro je Quadratmeter. Hamburg / Kiel - Der durchschnittliche Kaufwert für Flächen landwirtschaftlicher Nutzung in Schleswig-Holstein ist 2013 um acht Prozent auf 25.013 Euro je Hektar (ha) gestiegen und hat damit einen neuen Maximalwert erreicht, so das Statistikamt Nord. Aber nicht nur dort, auch im Rest der Republik sind die Preise für Acker-, Wald- und Weideflächen seit 2006 deutlich gestiegen, im Durchschnitt haben sie sich verdoppelt. Frankfurt - Die in den letzten Jahren enorm gestiegenen Preise auf dem Bodenmarkt belasten und verunsichern derzeit viele Landwirte. Die Nutzungsbeschränkung für den Käufer dient der Absicherung des Lebensabends und ist im Preis berücksichtigt und in Abzug gebracht worden ( Geburtsjahr 1937). Wiesbaden - Der seit zehn Jahren in Deutschland zu beobachtende Anstieg der landwirtschaftlichen Grundstückspreise hat sich 2015 fortgesetzt, wenn auch in etwas abgeschwächter Form. Potsdam - Im Jahr 2018 wurden im Land Brandenburg insgesamt 2.499 Verkäufe landwirtschaftlicher Grundstücke erfasst, 224 weniger als im Jahr 2017. Berlin - Die Verkaufspreise der Bodenverwertungs- und-verwaltungsgesellschaft (BVVG) sind 2018 im Vergleich zum Vorjahr weitgehend stabil geblieben. Wiesbaden - Der seit geraumer Zeit zu beobachtende Anstieg der landwirtschaftlichen Grundstückspreise hat sich im vergangenen Jahr fortgesetzt, wenngleich in etwas abgeschwächter Form. Wiesbaden - In Deutschland werden landwirtschaftliche Grundstücke insbesondere im Westen immer teurer. Hamburg - In Schleswig-Holstein wurden 2008 insgesamt 920 Verkäufe landwirtschaftlicher Grundstücke registriert. Erfurt - 25 Jahre nach dem Fall der innerdeutschen Grenze sind noch immer nicht alle früheren DDR-Agrarflächen privatisiert. Bauern, Investoren und Konzerne hoffen auf Rendite - durch Nahrungsrohstoffe für die wachsende Weltbevölkerung, durch nachwachsende Energiequellen und durch steigende Bodenpreise. Halle - Im Jahr 2007 wurden in Sachsen-Anhalt 2.436 landwirtschaftliche Grundstücke verkauft. Aktuelle Ackerlandpreise? Für detaillierte Informationen sprechen Sie uns bitte an. Erfurt - Thüringens Linke will den Verkauf von Agrarland an Großinvestoren gesetzlich eindämmen. München - Explodierende Bodenpreise machen den Bauern im Freistaat zu schaffen. Berlin - Die Landwirtschaftsminister von Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern wollen sich in der Bodenpolitik eng abstimmen. Cappeln - Wenn Landwirt Hubertus Berges über seine Felder sieht, blickt er auf goldenen Boden: Sofia - In Bulgarien haben sich Agrarflächen im vergangenen Jahr kräftig verteuert. Stuttgart/Hohenheim - Jahrzehntelang erwies sich eine Investition in Ackerland als unattraktiv: Ab den 1960er Jahren fielen die Weltmarktpreise für Nahrungsmittel. Berlin - In Deutschland tobt ein Kampf um Acker- und Weideland. Bukarest - Eine Freigabe des landwirtschaftlichen Bodenmarktes für Bürger aus anderen EU-Mitgliedstaaten ab 2014 wird vom rumänischen Bauernverband (LAPAR) strikt abgelehnt. Warschau - In Polen sind die Preise für landwirtschaftliche Nutzflächen im bisherigen Jahresverlauf sprunghaft angestiegen. Chicago - In großen Agrarstaaten des Mittleren Westens der USA muss für landwirtschaftliche Flächen deutlich mehr gezahlt werden als vor einem Jahr. Das sagt der Gutachterausschuss des Kreises im Grundstücksmarktbericht 2017. Düsseldorf - 2016 wurden in Nordrhein-Westfalen 2.591 landwirtschaftliche Grundstücke mit einer landwirtschaftlich genutzten Fläche von 3.642 Hektar verkauft. Potsdam - Die Agrarstrukturerhebung 2016 hat ergeben, dass der durchschnittliche Pachtpreis für die landwirtschaftlich genutzte Fläche (LF) in Brandenburg 145 Euro pro Hektar betrug. Magdeburg - Die Koalition aus CDU, SPD und Grünen will zeitnah ein Gesetz vorlegen, um den Verkauf von Ackerflächen an überregionale Investoren zu erschweren. Wiesbaden - Der seit Mitte des vergangenen Jahrzehnts in Deutschland zu beobachtende Anstieg der landwirtschaftlichen Grundstückspreise hat sich zuletzt etwas abgeschwächt. Wiesbaden - In Deutschland sind bei einer bundesweit insgesamt nur geringfügig größeren Bodenmobilität im vergangenen Kalenderjahr deutlich höhere Preise für landwirtschaftliche Grundstücke gezahlt worden als 2010. Potsdam - Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mitteilt, wurden im Land Brandenburg im Jahr 2009 insgesamt 4.399 Verkaufsfälle landwirtschaftlicher Grundstücke mit einer verkauften Fläche von 24.710 Hektar ermittelt. Dieses „Gesetz“ gilt natürlich auch und insbesondere für den landwirtschaftlichen Grund und Boden, dessen Kaufpreis in den vergangenen Jahren kräftig angezogen ist. Hannover - Niedersachsen will bäuerliche Familienbetriebe besser vor steigenden Pachtpreisen für Acker- und Weideflächen schützen. Ackerland gilt vielerorts als sichere Geldanlage und wird immer häufiger von Nichtlandwirten und Konzernen im großen Stil aufgekauft. Im Nordosten von NRW bieten wir aktuell etwa 44 ha arrondiertes Ackerland. Berlin - Keine Trendumkehr auf dem landwirtschaftlichen Bodenmarkt erwartet der Geschäftsführer der Bodenverwertungs- und -verwaltungsgesellschaft (BVVG), Stefan Schulz. Berlin - Die Kaufpreise für Ackerland in Brandenburg sind in den vergangenen Jahren um fast das vierfache gestiegen. In Waldeck-Frankenberg sind die Preise für Ackerland moderat gestiegen. Kamenz - Im vergangenen Jahr wurden 1.501 und damit 536 weniger Verkäufe von landwirtschaftlichen Grundstücken in Sachsen registriert. „Bodenrichtwerte aktuell“ ist die interaktive Bodenrichtwertkarte für das Gebiet des Freistaates Sachsen. Die Bearbeitung von Grünland ist mit weniger Aufwand verbunden. Bad Ems - Die Preise für landwirtschaftliche Grundstücke haben im vergangenen Jahr deutlich angezogen. Will sich ein Bauer vergrößern oder ein junger Landwirt eine Existenz gründen, musste er zuletzt für eine Fläche mehr als doppelt so viel berappen wie noch vor zehn Jahren. Gesamtgröße: ca. Die Gründe hierfür variieren. Heute gibt die Thüringer Niederlassung der bundeseigenenen odenverwertungs- und -verwaltungs GmbH in Erfurt die Ergebnisse für 2014 bekannt. Halle/Magdeburg - Ehemals staatliche DDR-Agrarflächen sind in Sachsen-Anhalt keine Schnäppchen: Schwerin - Die Bodenpreise sind in Mecklenburg-Vorpommern auf Rekordhöhe gestiegen. Sie können sich u. a. informieren über: aktuelle digital verfügbare Bodenrichtwerte und; zuständige Ansprechpartner. Warschau - Auch in Polen haben die Preise für landwirtschaftliche Flächen im vergangenen Jahr wieder deutlich zugelegt. Wiesbaden - Der seit Mitte des vergangenen Jahrzehnts in Deutschland zu beobachtende Anstieg der landwirtschaftlichen Grundstückspreise hat sich zuletzt etwas abgeschwächt. Münster - Landwirtschaftliche Grundstücke sind in NRW im Vergleich mit den anderen Bundesländern unverändert am teuersten. Wiesbaden - Der von zahlreichen Landwirten beklagte Anstieg der Bodenpreise spiegelt sich auch in der amtlichen Statistik klar wider. München - Explodierende Bodenpreise machen den Bauern im Freistaat zu schaffen. Die Preise für Grün- und Ackerland im Kreis Kleve bleiben stabil. Wiesbaden - Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) wurden im vergangenen Jahr für einen Hektar Fläche in der landwirtschaftlichen Nutzung (FdlN) im bundesweiten Durchschnitt 24.064 Euro gezahlt; das entspricht gegenüber dem Vorjahr einem Plus von 7,9 %. Düsseldorf - Die nach oben geschossenen Kaufpreise für Acker und Wiesen in Nordrhein-Westfalen rufen Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) auf den Plan. Januar ermittelt. 43 ha Kaufpreis: 1.750.000 EUR Provision: 5,95% inkl. Das sind 7 € oder 0,5 % weniger als im Vorjahr. Paris - Während in Frankeich die Preise für Ackerland im vergangenen Jahr weiter gestiegen sind, haben sich die für Rebflächen und für Forstparzellen stabilisiert. Siehe selbst! Berlin - Die einst volkseigenen Agrarflächen in Ostdeutschland sollen bis 2030 komplett verkauft sein. Um Ackerland bearbeiten zu können, werden Maschinen, Zeit und Saatmaterial benötigt. Siehe selbst! Stuttgart - Für landwirtschaftliche Grundstücke (ohne Gebäude und ohne Inventar) in Baden-Württemberg wurde nach Feststellung des Statistischen Landesamts im Jahr 2010 ein durchschnittlicher Kaufpreis von 19.800 € je Hektar (ha) Fläche der landwirtschaftlichen Nutzung (FdlN)1) entrichtet. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) bestätigte am Donnerstag, dass Behörden in solchen Fällen Verkäufe untersagen können. Wiesbaden - In Deutschland sind im vergangenen Kalenderjahr deutlich weniger Agrarflächen veräußert worden als 2015. Stuttgart - Für landwirtschaftliche Grundstücke (ohne Gebäude und ohne Inventar) in Baden‑Württemberg wurde nach Feststellung des Statistischen Landesamts im Jahr 2015 ein durchschnittlicher Kaufpreis von 24.700 EUR je Hektar (ha) Fläche der landwirtschaftlichen Nutzung (FdlN)1 entrichtet. Warschau - Auch in Polen haben die Preise für landwirtschaftliche Flächen im vergangenen Jahr wieder deutlich zugelegt. Stuttgart - Für die Mehrzahl der landwirtschaftlichen Betriebe in Baden-Württemberg ist das Wirtschaften auf fremdem Grund und Boden der Normalfall. Berlin - Die Kaufpreise für sächsisches Ackerland haben sich in den vergangenen zehn Jahren mehr als verdoppelt. Erfurt - Im Jahr 2017 wurden nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik in Thüringen 3.027 landwirtschaftliche Grundstücke ohne Gebäude und ohne Inventar verkauft. SH: Kaufpreise für Ackerland steigen – Pachtpreise bleiben stabil Die Entwicklung der Pachtpreise habe sich jedoch von den Kaufpreisen entkoppelt. Kiel - Das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung (MELUND) hat einen aktualisierten Kauf- und Pachtpreisspiegel mit den vom Statistikamt Nord ausgewerteten Kauf- und Pachtpreisen für landwirtschaftliche Grundstücke veröffentlicht. Potsdam - Der durchschnittliche Pachtpreis für die landwirtschaftlich genutzte Fläche (LF) im Land Brandenburg lag im Jahr 2013 bei 121 EUR pro Hektar und war damit um 23 EUR höher als zur Landwirtschaftszählung 2010. Jetzt klicken und alle Artikel zum Thema Bodenpreise von agrarheute lesen. Berlin - Bei den land- und forstwirtschaftlichen Flächen in Deutschland hat es in den vergangenen Jahren einen deutlichen Preisanstieg gegeben, der sogar die Entwicklung am Markt für Wohnimmobilien übertroffen hat. Kamenz - Im zurückliegenden Jahr wurden 7.502 Hektar der landwirtschaftlichen Flächen in Sachsen veräußert. Situationsbericht: Preise für Agrarland weiter kräftig gestiegen Der aktuelle DBV-Situationsbericht 2017/18 beleuchtet hierzu die Zahlen aus dem Jahr 2016, die offenbar jetzt erst vorliegen. Warschau - In Polen haben die Kaufpreise für landwirtschaftliche Nutzflächen aus öffentlicher Hand zuletzt kräftig zugelegt. Hamburg - Der durchschnittliche Kaufwert für Flächen landwirtschaftlicher Nutzung in Schleswig-Holstein ist 2016 um gut zwei Prozent auf 27.101 Euro je Hektar (ha) gestiegen. Dieser Trend zeigt sich mittlerweile auch in anderen Ländern: Wo die Bodenpreise für Ackerland derzeit noch günstig zu haben sind, werden große Ackerflächen von Investoren, oft aus dem Ausland, gekauft. 19 % Umsatzsteuer Schwerin - Agrarminister Till Backhaus (SPD) hat am Mittwoch den Kauf von Agrarflächen durch das Land Mecklenburg-Vorpommern zu den aktuell hohen Preisen abgelehnt.